52.366 kamen in der Stadt Salzburg, Pinzgau und Lungau zum Corona-Test

Erste Zwischenbilanz / Insgesamt 207 positive Schnelltest-Ergebnisse
Salzburger Landeskorrespondenz, 12. December 2020

(LK)  Die Stadt Salzburg, der Pinzgau und Lungau haben getestet. Die erste Bilanz sieht so aus. In der Stadt Salzburg nahmen 27.985 Personen teil (21,7 Prozent), 75 Schnelltests waren positiv. Im Lungau waren es 4630 Personen (28,6 Prozent) mit 33 positiven Tests auf das Corona-Virus. Und im Pinzgau ließen sich 19.751 Personen abstreichen, das sind 27,8 Prozent. 99 Tests waren hier positiv. Alle Bezirke einte nicht nur der große Zusammenhalt bei der Organisation, sondern auch die vielen positiven Rückmeldungen.

 

Getestet wurde in 43 Gemeinden im Süden Salzburgs. Sie stellten insgesamt 218 Teststraßen in 80 Testlokalen, davon 18 im Lungau und 62 im Pinzgau zur Verfügung. Die Landeshauptstadt stellte drei große Standorte am Flughafen, im Kongresszentrum und in der Messehalle zur Verfügung. Wer einen positiven Schnelltest hatte, der wurde aktiv von den Behörden verständigt, es folgt ein PCR-Test.

Pinzgau: Knapp 20.000 gingen testen

Von den 70.970 „testberechtigten“ Pinzgauerinnen und Pinzgauern, also Einwohner ab 16 Jahren abzüglich der in den vergangenen drei Monaten positiv Getesteten, kamen heute 19.751 zum Testen. Das ergibt eine Beteiligung von 27,8 Prozent. Die Anzahl der positiven Fälle beträgt 99. Dies ist eine vorläufige Zahl, der PCR-Test bei diesen 99 Personen ist noch ausständig.

Lungau: Mehr als 28 Prozent Beteiligung

Bei 28,6 Prozent lag die Beteiligung im Bezirk Tamsweg. 4630 Lungauerinnen und Lungauer von 16.165 „Testberechtigten“ ließen sich durch einen Abstrich über ihren Covid-19-Status aufklären. 33 davon waren positiv. Auch hier steht die Bestätigung durch einen PCR-Test noch aus.

Stadt Salzburg: Mehr als jeder fünfte „Testberechtigte“ nahm teil

Etwas darunter, nämlich bei 21,7 Prozent, lag die Beteiligung in der Stadt Salzburg. 27.985 von 129.125 „Testberechtigten“ folgten dem Aufruf. Geht man von 110.000 Wahlberechtigten aus, dann haben 25,4 Prozent teilgenommen. 75 nach dem Schnelltest positive Personen müssen zum PCR-Test.

Es geht weiter: Flachgau, Tennengau, Pongau, soziale Einrichtungen

Morgen, Sonntag, folgen der Flachgau, Tennengau und Pongau mit den Massentests. Am Montag, 14. Dezember, wird in den Seniorenwohnhäusern und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, das sind rund 5.330 Personen in knapp 100 Häusern, getestet. LK_201212_51 (grs/mel)

Mehr zum Thema

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum