137.471 Salzburgerinnen und Salzburger ließen sich testen

Bezirke, Bildung, Polizei, Seniorenheime: 571 positive Schnelltests
Salzburger Landeskorrespondenz, 15. December 2020

(LK)  Mit der landesweiten Durchtestung in Seniorenwohnhäusern und sozialen Einrichtungen ist gestern die erste großflächige Testserie in Salzburg zu Ende gegangen. Dabei haben sich im Dezember 137.471 Personen freiwillig und kostenlos testen lassen, das entspricht einer Beteiligung von 30,5 Prozent. 571 Tests waren positiv. Man geht davon aus, dass zwei Drittel durch PCR-Tests bestätigt werden. Neben der Bevölkerung in allen Bezirken wurden Bewohner in Seniorenwohnhäusern und Pflegeheimen sowie Personal aus dem Bildungsbereich und Polizisten getestet.

„Organisation und Durchführung waren perfekt, dank der für Salzburg typischen guten Zusammenarbeit zwischen Land, Einsatzorganisationen, Behörden und Gemeinden. Ich bedanke mich bei allen, die dazu beigetragen haben“, zieht Landeshauptmann Wilfried Haslauer eine positive Bilanz über vier Testtage in Salzburg.

Haslauer: Tests sind die neue Normalität

Für Haslauer gehören Reihentests zur künftigen Normalität. „Gewisse Tätigkeiten werden nur noch möglich sein, wenn man einen negativen Test hat. Das wird eine neue Form der Selbsthygiene sein.“ Auch über Formen etwaiger Anreize zur Steigerung der Motivationslage könne man nachdenken, so der Landeshauptmann.

Quer durchs Land: Von Annaberg-Lungötz bis zum Seniorenwohnhaus

Den Anfang der Testserie im Bundesland machte Anfang Dezember Annaberg-Lungötz. Im Bildungsbereich wurden am Wochenende darauf 8.283 Personen getestet, davon waren 19 positiv. Anschließend fanden Tests für die Exekutive mit 1.200 Teilnehmern statt. Ergebnis hier: vier positiv Getestete. Von 11. bis 13. Dezember wurde in allen Salzburger Bezirken getestet, 125.256 Personen nahmen daran teil, 538 waren positiv, 372 davon wurden bisher durch einen PCR-Test bestätigt. Den Abschluss bildeten die Tests in Sozialeinrichtungen wie Wohnhäuser für Senioren oder Behinderte. Von 2.732 Bewohnern wurden Abstriche genommen, 10 davon waren positiv. Noch ausstehende Ergebnisse der PCR-Nachtestungen werden veröffentlicht, sobald sie vollständig vorliegen. LK_201215_60 (mw/sm)

Mehr zum Thema

Die Meldung kann noch ergänzt werden.

 

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum